Schleusenseminar 2015

Schleusenseminar beim Hessischen Landesverband Motorbootsport

Bild 3

Viele Bootsfahrer sehen der Nutzung einer Schleuse mit gemischten Gefühlen entgegen. Um ein sichereres Gefühl beim Führen von Schiffen durch Schleusen zu vermitteln, führt der Hessische Landesverband Motorbootsport zum dritten Mal ein Schleusenseminar durch. 14 Personen nahmen die Einladung an und man traf sich am 13. Juni 2015 beim Wiesbadener Yacht-Club.

DSC05804

Im Mittelpunkt standen theoretische und praktische Hinweise rund ums Thema „Schleusen“. In einer Präsentation wurden durch den Präsidenten Michael Wagner und den zweiten Vizepräsidenten und Geschäftsführer Karl Heinz Menges grundsätzliche Dinge, wie u.a. Ausrüstung des Bootes, Abwicklung des Funkverkehrs mit der Schleuse, Reihenfolge der Einfahrt, Belegen der Leinen usw., verbunden mit persönlichen Erlebnissen, vermittelt. DSC05805DSC05806

DSC05854

Anschließend wurde mit 4 Schiffen abgelegt und Kurs zur Mainschleuse Kostheim genommen. Nach Freigabe der Einfahrt konnte in die Schleuse eingefahren werden. Die geplante Nutzung der Bootsschleuse wurde durch einen Defekt verhindert. Es zeigte sich schnell, dass in der Praxis doch noch einige Fehler korrigiert werden konnten. Nach Öffnung des Obertors war die Ausfahrt frei und der „Konvoi“ konnte geschlossen Kurs zum

P1030522 P1030523

 

 

 


Hafen des Yachtclub Untermain/ Raunheim nehmen. Im Hafen erwartete alle Teilnehmer dann eine sehr deftige Gulaschsuppe, die von der Vizepräsidentin des HELM zubereitet wurde.  So fand hier der offizielle Teil des Seminars in gemütlicher Runde seinen Ausklang. Auf der Rückfahrt hatten die Kursteilnehmer noch einmal die Gelegenheit, in der Schleuse Kostheim alle Handgriffe zu üben. Vorbehalte gegen das Schleusen hatte niemand mehr, Wissen und Übung vermittelt auch beim Schleusen Sicherheit.

DSC05889