Umweltseminar 2017

Gut besuchtes Umweltseminar 2017 in Wiesbaden

DSC06489

Der Umweltbeauftragte des Helm e.V. Dr. Arno Grau begrüßt die Gäste

Wieder einmal veranstaltete der Hessische Landesverband Motorbootsport (HELM) gemeinsam mit dem Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz (LVM RLP) ein Umweltseminar. Vorbereitet wurde das Seminar von den beiden Landesumweltbeauftragten. 63 Vertreter und Vertreterinnen aus den einzelnen Mitgliedsvereinen nahmen an dem Seminar teil. Frau Anne Hochreuther und Herr Dr. Arno Grau konnten wieder hochkarätige Referenten zu interessanten Themen gewinnen. Begrüßen konnte der Umweltbeauftragte Dr. Arno Grau vom Deutschen Motoryachtverband den 1. Vizepräsidenten und Präsident des LVM RLP, Herr Gisbert König und

DSC06492Herr Uwe Töben, 2. Vizepräsident und Schatzmeister mit Gattin,  für den HELM den Ehrenvorsitzenden, Herrn Michael Wagner, die Präsidentin, Frau Christel Lenarz, und die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Frau Gisela Menges, für den LVM RLP den Fachschaftsreferent Rheinhessen u. Vizepräsidenten, Herrn Werner Brandmüller und  die Umweltbeauftragte von Rheinland-Pfalz, Frau Anne Hochreuther.

DSC06491aIn ihren Grußworten ging Präsidentin Christel Lenarz auf die gute Einrichtung des gemeinsamen Umweltseminars ein und bedankte sich bei beiden Umweltbeauftragten für die Organisation der Veranstaltung.

 

 

DSC06493Nach einer kurzen Begrüßung durch den Präsidenten des Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Herrn Gisbert König, begann er mit seinen Informationen über das Bundesprogramm „Blaues Band“ und Projekt Lahn als Pilotprojekt. Deutschlands Wasserstraßen sollen wieder naturnaher werden.  Das ist das Ziel des Bundesprogramms „Blaues Band Deutschland“, einer gemeinsamen Initiative von Bundesverkehrsministerium und Bundesumweltministerium. Die Renaturierung von Flüssen und Auen schafft Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt unserer Gewässerlandschaften und setzt neue Akzente für Freizeit und Erholung, verbunden mit der Hochwasservorsorge sowie Wassertourismus. In Vertretung von Herrn A. Schilling, Firma AIRTUNE, informierte Frau Petra Lindenthal über die Beseitigung von Schimmel und Gerüche rund ums Boot. Einzigartig an AIRTUNE ist die neue Technologie. Während herkömmliche Klimaanlagenreiniger auf Ozoneinsatz oder Kaltverneblung zurückgreifen, arbeitet AIRTUNE mit dem Prinzip der Heißverneblung. Das bei 100° C verdampfte Mittel setzt sich insbesondere auf den kälteren Stellen ab – dort wo sich die meisten Bakterien und Pilze bilden. Nach der Mittagspause musste das Seminar verkürzt werden, da zwei Referenten nicht den Weg an den Schiersteiner Hafen fanden. Frau Anne Hochreuther verabschiedete die Teilnehmer mit einem Hinweis auf die Gemeinschaftsveranstaltung „Verleihung der Blauen Flagge“ der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen und appellierte an die Vereinsvertreter, sich für die Blaue Flagge einzusetzen.

DSC06487